Willkommen in Wutach - der auf einer Sonnenterrasse hoch über der Wutachschlucht gelegenen Gemeinde, bestehend aus den Ortsteilen Ewattingen, Lembach und Münchigen. Hier erleben Wanderer grandiose Ausblicke auf das Schluchtensystem aber auch Einblicke in die seltene Tier- und Pflanzenwelt der Wutachschlucht. Wanderungen durch die Wutachschlucht und deren wildromantische Nebenschluchten entlang schroffer Felswände, rauschenden Wasserfällen und verwunschenen Plätzen bieten sowohl Familien als auch geübten Wanderern  ein einzigartiges Wandererlebnis.

Zwischen Schwarzwald, Bodensee und Schweiz gelegen gilt die Gemeinde Wutach als idealer Ausgangspunkt für herrliche Tagesausflüge -  Entdecken Sie Wutach!

Ohne Höhenanstieg rund um den Naturpark Südschwarzwald

Wutach liegt direkt am Radweg - "genießen Sie eine Pause an der wildromantischen Wutachschlucht"

Unter dem Motto „Nütze den Schwung des Mittelgebirges“ führt der im Mai 2009 neu eröffnete Südschwarzwald-Radweg einmal rund um den Naturpark Südschwarzwald.

Der 280 km lange Schwarzwald Panorama-Radweg ist eröffnet - Radeln, solange die Kraft und so weit das Auge reichen!

Nach dem Motto „viel Schwarzwald - möglichst wenige Steigungen“ führt der neue Panorama-Radweg auch über die schönsten Höhen der Gemeinde Wutach.
Von Pforzheim im Norden bis Waldshut-Tiengen im Süden fahren die Tourenradler auf befestigten Radwegen etwa 280 Kilometer durch Täler und über aussichtsreiche Hochflächen. Eingebunden sind Teilstrecken des Enztalradweges, der Höhenradwege West und Mitte, des Kinzigtalradweges und des Südschwarzwald-Radweges.
Wutach liegt an der 4. Etappe - unsere ADFC-zertifizierten Gastgeber heißen Tourenradler herzlich willkommen!

Malerische Mühlen fügen sich an vielen Stellen in die abwechslungsreiche Landschaft im Schwarzwald ein. Durch idyllisch gelegene Dörfer fließen zahlreiche Bäche und trieben mit ihrer Wasserkraft Mühlen an. Früher wurde hier Korn gemahlen, Öl gewonnen oder mächtige Schwarzwaldtannen zu Balken und Bretter gesägt. So auch in der Bachtalmühle und der Wutachmühle ...

Leichte Rundtour, tolle Ausblicke hinab ins Wutachtal

Länge: 5,7 Km,      Dauer: 2 Std. reine Gehzeit,             Höhenmeter: 210 m
Kartenmaterial: Analge zum Donwload am Ende dieses Beitrags

 

Gasthof "Zur Burg" Fam. Schmidt

Hauptstr. 31
79879 Wutach Ewattingen  
Tel.: 07709/279
Fax: 07709/614
Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.gasthof-burg.de

 

Gasthaus "Krone" Fam. Bucher

Aubachstr. 11
79879 Wutach Lembach
Tel.:07709/337
Fax: 07709/922604
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.krone-lembach.de

 

Gasthaus "Kranz" Fam. Müller

Im Winkel 5
79879 Wutach Münchingen
Tel.: 07709/295
Fax: 07709/922628

 

Der Campingplatz in Ewattingen ist seit einigen Jahren geschlossen und nicht mehr in Betrieb!

Zeltlagerplatz für Kinder- und Jugendgruppen, Pfadfinder, Vereine und andere Gruppen. Direkt am Schluchtensteig und der Wutachschlucht gelegen. Großzügige Wiesen, von Wald umgeben, laden zum individuellen Zelten ein. Der "Bruderhof" liegt in Alleinlage 3 km von Ewattingen entfernt (580-625 m üNN). Natur pur mit Lagerfeuer (nach Anmeldung).

Kontakt:
Familie Anton u. Traude Binninger
Bruderhof 1, 79879 Wutach-Ewattingen
Tel. +49(0)7709/318
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der "FlowTrailWutach™"  ermöglicht fließendes Fahren an den Hängen der Wutachschlucht. Versierte Fahrer wählen die anspruchsvollen Passagen mit Sprüngen, Steilkurven und Brückenkonstruktionen aber auch für weniger Geübte und Einsteiger gibt es Trailvarianten die viel Spass bereiten.

Der Schluchtensteig

Auf 118 Kilometern verläuft der Schluchtensteig von Stühlingen durch die Wutachschlucht nach Lenzkirch und zum Schluchsee, passiert den Dom zu St. Blasien, überquert die sanften Hochflächen von Dachsberg und Ibach und windet sich von Todtmoos durch das dramatische Wehratal dem Ziel in Wehr entgegen. Schluchten und Klammen, Wasserfälle und Seen, Hochmoore, Blumenwiesen und Weidfelder, leuchtend grüne Urwälder und dunkle Tannenforste säumen den Qualitätsweg Wanderbares Deutschland auf seiner Strecke von der Wutach an die Wehra. Es ist kein reiner Talweg - ganz im Gegenteil. In schönster Regelmäßigkeit werden Felskanzeln und Berggipfel angesteuert. Immer wieder öffnen sich Blicke auf die gerade durchwanderten Schluchten oder auf diejenigen voraus. Mal grüßt der Feldberg über den bewaldeten Schwarzwaldbergen, dann sind es die vergletscherten Berge der Schweizer Alpen, die sich panoramafüllend im Süden aufreihen und einmal nur die Augen, und nicht die Füße, zum Wandern animieren.

Das gibt es nur im Schwarzwald: die KONUS – Gästekarte

KONUS ermöglicht die KOstenlose NUtzung des ÖPNV für Schwarzwaldurlauber

Mit Ihrer Anmeldung  bei Ihrem Gastgeber in Ewattingen erhalten Sie die Konus Gästekarte.  Diese gilt im eingetragenen Zeitraum Ihres Aufenthaltes, im Nahverkehr in allen Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsverbünde als Fahrausweis der 2. Klasse (ausgeschlossen sind ICE; IC und EC Verbindungen der Bahn sowie Bergbahnen). 

Außerdem erlaubt die KONUS Gästekarte ermäßigte Eintritte in zahlreiche Einrichtungen des gesamten Schwarzwaldes. Bitte beachten Sie, dass Sie momentan nur bei Übernachtungen im Ortsteil Ewattingen eine KONUS-Gästekarte erhalten ! 

Ausführliche Infos und Nutzungsbedingungen zur KONUS Gästekarte finden Sie hier:

pdf KONUS Flyer 2017 (1.06 MB)

 

Im aktuellen Gastgeberverzeichnis finden sie bestimmt ein schönes Zimmer für erholsame Tage in Wutach!
GGV Wutach 2016 Stand August

Zusätziche Informationen zu den Wutacher Gastgebern finden Sie unter folgendem Link:
Online-Gastgeberverzeichnis Wutach

 

Entspannt hin und zurück, mit den Wanderbussen rund um die Wutachschlucht.

Die Wanderbusse verbinden die wichtigsten Einstiegspunkte in die Schlucht miteinander, so dass Sie mit den Bussen bequem wieder an ihren Startpunkt zurück kommen.
Auch die Anreise zur Schlucht mit der Bahn ist möglich. Der Fahrplan des Wanderbusses ist am Bahnhof Döggingen auf die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Höllentalbahn in Richtung Neustadt – Freiburg und in Richtung Donaueschingen abgestimmt.